Frühlingsgrüße

Derzeit hänge ich in einer Bastelschleife - im positivsten Sinne. Wer den Blog schon länger verfolgt, kann sich vielleicht an ganz andere Beiträge aus dieser Jahreszeit erinnern, denn meistens kommt nach der bastelintensiven Vorweihnachtszeit eine mittelgroße Schaffenspause - da wird dann vielleicht gestrickt, genäht o.a., aber Karten entstehen dann erstmal weniger.

Heuer ist das anders. Heuer ist sowieso alles anders.
Erstens wegen meines im Oktober gefassten Vorsatzes, mein vorrätiges Bastelmaterial zu reduzieren, um dann verschlankt neue Ideen für weitere Projekte zu bekommen.
Zweitens, weil Alexandra Höller, die eine Auswahl an veronicards in der Höllerei (Florianigasse 13, 1080 Wien), zum Verkauf bereithält, mich gebeten hat, mein Valentinstagssortiment aufzustocken und ich dabei so viel Spaß hatte, dass ich auf einem Kreativtrip geblieben bin. Danke Alexandra!
Ja und drittens ist alles anders, weil ich es so will - ich beschäftige mich aktuell gedanklich viel mit meinem Ziel in Sachen Kartenmachen. Es geht nicht mehr darum warum und wohin, sondern WIE gelange ich an ein schon gestecktes Ziel. W
as als Hobby zum Kopf abschalten begonnen hat, verlangt immer mehr nach konkreter Planung. Aber darüber ein bisschen konkreter zu schreiben, habe ich mir für einen der kommenden Blogs vorgenommen, wenn ich einen ersten Versuch starte darüber zu reflektieren, was in 4 1/2 Monaten des "auf 1/3 Reduzierens" passiert ist.

Davor kommt aber noch ein Gastblogbeitrag von Rosi mit einer grandiosen Lampen-Upcycling-Idee.

Der Bastelschleife ist es zu verdanken, dass ich momentan so viele neue Karten mache, dass sich richtige Linien zu entwickeln scheinen, in die dann auch nur Karten kommen dürfen, die ich in Serie machen kann. Ich persönlich mag den natürlichen Look gerade sehr.



Baum aus dem Stampin up-Set Lovely as a Tree

Da war wiedermal die Sizzix Big Shot im Einsatz
Die Schneerosen-Schablone gibt es leider so nicht zu kaufen,
die kam mal als Goodie mit einem Bastelheft.

Holzstruktur-Stempel von Stampin up
Die übrigen Stempel gibt es leider so nicht zu kaufen, 
die kamen mal als Goodie mit einem Bastelheft.
  
Blumen-Stempel und Schriftzug aus dem Stampin up-Set Helping Me Grow
handbemalt mit blauem und grünem Alkoholmarker von spectra

Danke fürs Vorbeischauen!

Ich freue mich schon aufs nächste Mal.



Du willst auch losbasteln und brauchst ein paar Tipps?
Für diesen Blog habe ich folgendes verwendet:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen