Stampin' Up | Botanicals for you

Ich muss mich mit neuen Geräten - Schneidemaschinen und -messern, Stempeln und Stanzern immer erst warmlaufen. Das gilt ganz im Besonderen für Stempel, weil ich kein großer Stempler bin und die Technik - im Gegensatz zu allen, die darüber ins Schwärmen geraten, überhaupt nicht finde, "dass das so einfach ist" und man "nichts falsch machen kann". 

Ich bin eher die geometrische Ausmesserin. Beim Stempeln beeinflussen unterschiedlicher Druck auf den Stempel, variierender Füllstand und auch die Unterschiede einzelner Stempelkissen-Marken bezüglich des Schwammes und der Farbkonsistenz, ob ein Druck gut aussieht oder nicht. Auch die Stempelform, -art (Moosgummi, Silikon, Gummi,...) und Qualität sind für das Resultat entscheidend. Wer seine Stempel kennt weiß, bei welchem Stempel man gegebenenfalls wegen eines Randes aufpassen muss.

Genug der Worte - nur eines noch: Wenn ihr stempelt und es nicht gleich gelingt... lasst euch nicht entmutigen. 

Diesmal habe ich das - für mich neue - Stampin' Up Stempelset Botanicals for you auf die Teststrecke geholt.

Wer sich das Set auf Holzstempeln kauft, muss zuerst einmal zusammenbauen - war mir auch neu - und die Stempel auf die Holzplatten kleben (erste potenzielle Fehlerquelle). Ist das aber mal geschafft, kann es losgehen und was ich gleich vorwegnehme: die Gummistempel lassen sich mit Babyfeuchttüchern schnell und gründlich reinigen.


 














Die gibt's jetzt natürlich, wie viele andere Karten auch, ab sofort in den wanderfreudigen Holzkisterln für Schreiblustige zu haben.

Als Stempelfarbe toll geeignet: Die fünffärbigen VersaColor-Stempelkissen und die goldene Farbe der Linie Encore! (beides hergestellt von Tsukineko). (Gekauft bei Hobbycraft.co.uk, gibt es aber, neben vielen Online-Quellen, soweit ich weiß auch bei Mastnak in der Neubaugasse.)




Danke fürs Vorbeischauen!

Die besten veronicard-Updates gibt es übrigens auf Facebook, Twitter und Pinterest.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen