Erweiterung der DIY-Challenge #27: Türkranz

Vor ein paar Wochen wurde ich von der Mama & Knirps-Gruppe, zu der ich letztes Jahr noch mit unserem Knirps gehen konnte (was sich jetzt kindergartentechnisch ausgeknirpst hat), eingeladen doch bitte etwas weihnachtliches mit den Mamas zu machen. Sehr, sehr vorfreudig habe ich zugestimmt und einen wunderbaren Vormittag mit talentierten, kreativen DIY-Enthusiastinnen verbracht.

Die Mamas haben sich gewünscht, dass ich ihnen zeige, wie ich meinen Filztürkranz von der DIY-Challenge #27 gemacht habe. Natürlich habe ich auch Alternativen für all jene vorbereitet, die andere Materialien bevorzugen - schließlich sind Geschmäcker und Wohnungen verschieden. Das Titelbild zeigt euch die Modellkränze, die ich vorbereitet habe. Nun ist es aber so, dass ich nur eine Wohnungstüre habe und den Christmas Spirit gerne teile - daher gibt es ein Gewinnspiel! Mehr dazu am Ende dieses Blogeintrags.












Und das haben die Mamas im Workshop entstehen lassen:
Ich war und bin wirklich beeindruckt, mit wie viel Überzeugung die Mamas an ihre Projekte gegangen sind. Sie haben sich die Modellkränze angesehen und sehr wohl aber den Mut zu anderen Farbkombinationen gehabt, extrem sorgfältig gearbeitet und sich damit langlebige, weihnachtliche Türkränze gemacht.

















Das Türkranz-Gewinnspiel:
Wenn Du einen der Modelltürkränze gewinnen möchtest, dann like und kommentiere diesen Beitrag auf der veronicard-Seite auf Facebook und lass mich wissen, WELCHEN der Kränze Du am liebsten an Deine Türe hängen würdest.
Verlost werden insgesamt zwei Kränze unter allen, die den Beitrag bis 8. Dezember 2015 (23:59 Uhr) auf Facebook kommentieren.

Du hast aber keinen Facebook-Account? Dann kommentiere den Beitrag hier.

Befestigen kannst Du den Türkranz mit einem Nylonfaden (bekommt man zB bei Pagro) oder indem Du ein Loch in den Styropor-Trägerkranz stichst und ihn an einem Nagel in der Türe befestigst.

Season's Greetings

veronicard auf Facebook, Twitter oder Pinterest folgen. Und jetzt NEU auf Bloglovin'.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen