DIY-Challenge #41: Ein Cape fürs Faschingskostüm











Zu vielen Kostümen gehört ein Cape - Zauberer, Prinzessinnen, Rotkäppchen, Batman, Superman, Dracula ... sie alle sehen mit einem Umhang, Mantel oder Cape spitze aus!

Ein Umhang ist (relativ) schnell gemacht, insbesondere dann, wenn die Länge nicht mehr als eine Stoffbreite ist, weil man sich dann das Nähen weitgehend ersparen kann. Wenn es besonders rasch gehen muss, kann ich Filz sehr empfehlen - franst nicht aus, lässt sich nähen, aber zum Beispiel auch mit Pritt Bastelkleber zusammenkleben (Applikation wie die Sterne beim Zauberermantel müssen nicht aufgenäht, sondern können einfach aufgeklebt werden).

1. Halbkreis mit 70-90 cm (je nach Länge) aus dem Stoff ausschneiden

Damit der Kreis möglichst rund wird, sollte man den Stoff mittig falten und einen Viertelkreis schneiden.
SCHNUR ALS ZIRKEL VERWENDEN: Einen großen Kreis malt ihr am besten indem ihr eine Schnur nehmt und eine Schlaufe hineinmacht. In die Schlaufe steckt ihr einen Stift und messt dann die Länge ab, die der Kreis in der Größe haben soll. Dann haltet ihr die Schnur in der Mitte und zieht mit dem Stift (oder einer Kreide) außen den Kreis.


2. Halsloch ausschneiden

optional: sich mit den Details beschäftigen (Aufstellkragen oder Kapuze annähen, Verzierungen wie Borten, Spitze, Applikationen etc. aufnähen, aufbügeln, ankleben)

3. Band/Klettverschluss/Druckknopf zum Schließen befestigen









Zauberstab aus Rundholz (ca. 4 mm Durchmesser) und Filz



Prinzessin Anna von Arendell
aus dem Disney Film "Frozen"

das gruselige Halloween Rotkäppchen



Share:

0 Kommentare