Greetings from Paris | Gastgeschenke in der Stampin Up Punch Board Box


Ganz weit oben im meinem Ranking meiner schönsten Aufträge 2014 liegen die kleinen Give-Away Boxen für Peters 50. Geburtstag. Die von ihm handgeschriebenen Tags für jeden einzelnen Gast brachten eine ganz persönliche Note in das Gastgeschenk, das die Gäste noch lange an die wunderbare Feier erinnern wird.

Papier: Gmund Vice Versa 300g/m² Humus
Stanze: gewellte Anhängerstanze von Stampin Up
Box: Punch Board von Stampin Up

Satinband gekauft bei Depot
Häkelgarn gekauft bei Interspar




Papier auf 15,2 x 15,2 cm zugeschnitten
und mit dem Stampin Up Punch Board gefalzt und gestanzt
wichtig ist bei dem Board nur, dass man genau arbeitet, weil der Verschluss haargenau passt
Schlampigkeiten verzeiht die Box nicht - sie wird entweder windschief oder der Verschluss
geht einfach nicht zu, ansonsten ist das Board für Bastlerinnen ein absolutes GREAT TO HAVE ITEM!

FYI: Das mitgelieferte Hartplastik-Falzbein hat bei 100 Schachteln ordentlich gelitten (was sicherlich
auch mit der Papierstärke zusammenhängt) - wird sich nicht vermeiden lassen
es auszutauschen und ggfs eines mit Metallköpfchen zu verwenden.






Für alle, die es im Detail wissen wollen:
Der persönliche Test ergab: die besten Makronen zu vernünftigen Preisen gibt es bei Oberlaa. Die Laakronen kommen auf 1€ pro Stück und können auch in großer Stückzahl vorbestellt werden. Sie halten gut gekühlt drei Tage und gewinnen haushoch vor preislich gleichgestellten, aber geschmacklich unterlegenen Makronen einer namhaften Fastfoodkette (wo man 99 Cent pro Stück zahlt). Preislich kann die Konkurrenz mit 1,10 Euro pro Makrone bei Aida nicht mithalten (dafür gibt's dort aber die beste Cremeschnitte der Welt).

Share:

0 Kommentare