Recap - K. u. K.* Erlebnis bei Zsuzsa

*K. u. K. - Kräuter und Karten

Zsuzsa [:Schuscha] ist eine Künstlerin – was für mich wie Unkraut oder maximal wie eine Blume aussieht ist für sie kostbares Heilkraut. Sie weiß genau über die Wirkung unterschiedlicher Pflanzen Bescheid und nimmt den aufmerksamen Zuhörer auf eine mentale Wanderung durch den Wienerwald, den Lainzer Tiergarten oder ins Burgenland mit.
Nach Birke, Brennnessel und zahlreichen Sprossen hat sie uns diesmal über die Kraft von Waldmeister, Leinkraut und Steinklee erzählt. Apfelchips, Käsescones, frühlingsrollenähnliche Taschen mit Karotte, Pastinake und Kräuterpesto, Apfel-Nuss-Zimt Minimuffins und Dinkelcracker – vielleicht mit einem Stamperl selbstgemachtem Holunder- oder Minzlikör, Limoncello oder herrlichen Tees – wer sich Zsuzsa Allroundkünste entgehen lässt ist (es tut mir leid das sagen zu müssen) eigentlich wirklich selber schuld.
Duftkissen und natürliche Raumerfrischer, Cremen, Teemischungen, Badezusätze – alles wird liebevoll von Hand zusammengestellt und das bedeutet im Fall von Zsuzsa, dass schon im Frühling und Sommer hinaus in die Natur spaziert und alles gepflückt wird, was in Hochblüte steht, damit wir den Rest des Jahres etwas davon haben.
Wer sie auf einem ihrer Spaziergänge begleiten, etwas lernen und vielleicht das eine oder andere Sackerl für sie tragen möchte, ist herzlich willkommen sich auf www.krautertante.at bei ihr zu rühren.
Danke für’s Vorbeischauen.
Evie und ich haben heute beim Milchholen schon die erste Wiener Schneeflocke gesehen – in diesem Sinne:
Season's Greetings










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen